Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten zur Prospektverteilung durch die Domus Werbung

1. Gibt es eine Mindestmenge an Prospekten für die unadressierte Zustellung?

Die Mindestmenge an Werbemitteln für eine Zustellung durch unsere Verteilorganisation beträgt 1.000 Stück. Falls Sie eine kleinere Auflage beauftragen wollen ist dies realisierbar, jedoch wird Ihnen die Mindest-Auflage von 1.000 Stück in Rechnung gestellt.
 

2. Wo kann ich über die Domus Werbung GmbH zustellen lassen?

Die Domus Werbung GmbH stellt mit eigener Zustelllogistik flächendeckend an alle Privathaushalte (exklusive Werbeverweigerer und logistisch nur schwer erreichbare Haushalte wie Aussiedlerhöfe etc.) in den folgenden Landkreisen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zu: Kreis Herford, Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Diepholz, Kreis Osnabrück, Kreis Nienburg, Kreis Gütersloh und Kreis Celle. Über ein starkes und verlässliches Partnernetzwerk kann Ihre Werbung auch über uns in andere Regionen überregional in die Verteilung gebracht werden.
Nach Kundenwunsch kann nach Gemeinden, Ortsteilen oder Postleitzahlen (komplett oder nur teilweise) verteilt werden. 
 

3. Wie werden Werbeverbote am Briefkasten behandelt?

Von den Haushalten angebrachte Werbeverbotshinweise werden von den Ortsverteilern der Domus Werbung GmbH natürlich eingehalten, daher werden diese Briefkästen nicht mit Prospekten und Werbemitteln bestückt. Die von der Domus Werbung für die Planung zur Verfügung gestellten Auflagenzahlen enthalten immer schon die Haushalte mit einem Werbeverbot und werden daher auch als Netto-Zahlen bezeichnet. Bei einer speziellen Beauftragung für die Zustellung einer Zeitung, eines Anzeigenblattes oder einer Zeitschrift mit einem starken redaktionellen Element kann projektbezogen eine Zustellung an alle Haushalte (mit Ausnahme der mit dem Hinweis „Bitte kein Wochenblatt/Anzeigenblatt“ gekennzeichneten Haushalte) organisiert werden.
 

4 .Welche Faktoren sind Grundlage für den 1.000er Preis?

Die Kosten für die unadressierte Werbemittelzustellung sind von verschiedenen Faktoren abhängig:
  • Dem Gewicht des Werbemittels (Grundgewicht bis 30 Gramm, danach (falls keine individuellen Absprachen getroffen wurden) Preisermittlung in 10 Gramm Schritten)
  • Der Auflage
  • Frequenz der Zustellung (einmalig, mehrmalig, regelmäßig)
  • Dem Zeitpunkt der Zustellung (Regelfall Wochenendverteilung über Ortsverteiler, Ausnahme Exklusivverteilung an einem Wochentag oder Buchung einer Wochenmittenverteilung über Partner)
  • Räumliche Komponente, ob die Zustellung im eigenen Zustellgebiet der Domus Werbung liegt oder ob der Auftrag an einen zuverlässigen Partner der Domus Werbung transparent gegenüber dem Kunden zur Zustellung anvertraut wird
  • Besondere Zusatzoptionen, wie externe QM-Maßnahmen, selektive Planungsansätze etc.
 

5. Können auch kurzfristig Verteilungen beauftragt werden? 

Bei einer Anlieferung der gebündelten Prospekte an unser Lager in der Oeynhausener Straße 40 in 32584 Löhne bis zum Mittwoch um 12:00 Uhr kann die Verteilaktion am darauffolgenden Wochenende erfolgen.
 

6. Welche Rahmenbedingungen gelten hinsichtlich Format und Gewicht? 

Solange ein Werbemittel „briefkastentauglich“ ist und unseren AGBs entspricht, kann es über unsere Zustellorganisation verteilt werden. Damit erhalten die Kunden der Domus Werbung mehr Freiheit in Ihrer Planung im Gegensatz zu aufwendigeren Regularien bei Zeitungsbeilagen oder adressierten Sendungen. Ob Flyer, kostenloses Anzeigenblatt, Katalog oder Warenprobe, wir finden eine Lösung für Sie.
 

7. Was sind die typischen Einsatzmöglichkeiten für eine Prospektverteilung?

Klassische Anwendungsfälle für eine Prospektverteilung sind z.B regelmäßige Angebotsprospekte des Handels, Ankündigungen von Events und Aktionen, Bekanntmachung von Sonderangeboten, Hinweise auf eine Geschäftsneueröffnung, Transport von Kundenzeitschriften oder Zeitungen mit redaktionellen Inhalten sowie neue Dienstleistungsofferten.